Klettern in Yangshuo

25 Mrz

Jetzt bin ich schon seit fast zwei Wochen in Yangshuo und wir haben uns richtig gut eingelebt. Antony, Eric und ich sind eine total witzige Gruppe und größtenteils mehr am Scheiß bauen als sonst was. Wir bouldern an Brücken, drücken uns Eis vorm McDonalds ins Gesicht, spielen Fahrradrambo usw. (was man halt so macht mit einem voll ADHSler und einem junggebliebenen Chaoten haha). Ansonsten sind wir eigentlich nur am Fels, an den Abenden machen wir Party und an den Ruhetagen organisieren wir unsere Reise oder erkunden die Landschaft. Diese Erkundungstrips mit dem Rad genies ich total. Ihr müsst euch vorstellen, da fährt man mit dem Rad auf total kleinen Pfaden durch die Reisfelder und Qumquat- und Mandarinenplantagen und drumherum stehen die spitzen Kartskegel. Abgesehn davon ist gerade Blütezeit und die Plantagen verstreuen einen Duft, den ich nicht beschreiben kann.So intensiv, so gut und so frühlingshaft.Das ist Urlaub für die Seele.haha (so jetzt aber Schluss mit dieser kitschigen Schwärmerei).
Die letzten Tage waren wir am Megasektor „ Moonhill“ und haben dort sehr viel geklettert. So habe ich meine erste 10-/10 probiert und war sehr erstaunt darüber, dass ich alle Züge im ersten versuch klettern konnte. Mit dem Durchstieg wird es wahrscheinlich nichts werden, da die Haken total scheiße und verrostet sind und ich in dieser Tour keine weiten Stürze machen möchte.
Mit einer Finnin, Kathrin, haben wir sogar noch ziemlich geile Fotos geschossen. Leider kann sie mir die Fotos erst in einer Woche geben wenn sie wieder daheim ist.Aber dann lade ich sie gleich hoch=). Abgesehen davon hab ich mich mit Jiao Jiao, einer jungen Chinesin angefreundet und sie bringt mir ein wenig Chinesisch und ihre Kultur bei. So haben wir schon eine Teezeremonie gemacht und zusammen chinesisch gekocht.Leider kann sie so gut wie kein Englisch aber man muss ja auch nicht immer reden um sich zu verstehen.haha. Heute morgen war ich mit Eric im Krankenhaus da er hinterm Ohr operiert werden musste.Das war auch mal eine Erfahrung.Aber ich muss zugeben, dass ich positiv überrascht war wie sauber sie das gemacht haben.Respekt. Nur hat das Handy des Arztes immer wieder geklingelt und alles war ein wenig chaotisch und laut.
Ach ja, es gibt noch mehr gute Neuigkeiten: Am 1. April fahren wir nach Getu, da dort die Bedingungen ein wenig besser sind als hier. Dort werde ich vermutlich 2 wochen bleiben und mich dann auf den Weg nach Peking machen(3000km mit dem Zug jihaa). So wie es gerade aussieht fahre ich dann mit Tom einem deutschen, zusammen nach hause.Perfekt.

Moonhill

Moonhill

"Subaru" 8-

„Subaru“ 8-

Exif_JPEG_PICTURE

Exif_JPEG_PICTURE

Schade, dass man Fotos nicht riechen kann.haha

Schade, dass man Fotos nicht riechen kann.haha

Moonhill

Moonhill

Advertisements

2 Antworten to “Klettern in Yangshuo”

  1. M. Geiser März 31, 2013 um 2:25 pm #

    Hallo Maxi, wir wünschen Dir frohe Ostern.
    Es freut uns, dass Du so sagenhafte Touren unternimmst und darüber berichtest. Lass es Dir weiter gut gehen und genieße diese tolle Zeit.
    Liebe Grüße Maria und Anton mit Familie

    • klettermaxi März 31, 2013 um 3:09 pm #

      Salve Geisers,haha
      danke für die Glückwünsche.Um ehrlich zu sein hab ich Ostern total vergessen.Wünsch euch auch alles gute und man sieht sich ja bald.
      Beste Grüße
      Maxi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: