China – Karstkegel und Free Solos

17 Mrz

Ich bin in China.Endlich.Die 60 Stunden Bus- und Zugfahrt haben Eric, Antony und ich mit Bravour gemeistert.Wir hatten so viel Spaß und es war sogar gemütlich.Die ersten 38 Stunden verbrachten wir in einen Sleeperbus mit viel zu kleinen Betten.Wir hatten aber mega Glück, dass der Bus halb leer war und so teilten wir uns das große 6er-Bett im hinteren Teil des Busses.Jeder von uns hatte sogar zwei Decken.haha.An der Grenze haben die Beamten dann wegen meinem temporären Pass rumgestresst aber mit ein wenig lächeln und gestikulieren durfte ich dann letztendlich doch einreisen.Nachts um 2 Uhr kamen wir in Kunming an und es war ganz schön kalt.Da der nächste Zug nach Guilin aber schon morgens um 8 Uhr fuhr, haben wir beschlossen auf dem Bahnhof zu pennen.Wegen der Kälte sind wir in ein geschlossenen Restaurant gegangen und haben dort unser „Lager“ aufgeschlagen und durften am nächsten morgen direkt mal die Gastfreundschaft der Chinesen erleben: Wir wurden mit 3 riesigen Pötten Nudelsuppe geweckt.Und das ganze war auch noch für Umsonst. Xie Xie (danke auf chinesisch).Die 24 Stündige Zugfahrt brachte uns durch wunderschöne Berglandschaften deren Täler mit gelben Rapsfeldern gefüllt waren.Morgens um 8 Uhr kamen wir in Guilin an und nahmen den Bus nach Yangshuo. Dort versuchten wir dann erst mal das Zentrum bzw. das Climbers Inn zu finden, was sich aber als ein wenig schwierig gestaltete, da keiner Englisch sprach. Als ich versuchte einem Tuktukfahrer klar zu machen was ich eigentlich will, drückte mir auf einmal jemand ein Handy ans Ohr.Am anderen Ende der Leitung war eine englisch sprechende Frauenstimme, der ich letztendlich erklärt habe was wir suchen.Als sie es verstanden hatte gab ich das Handy dem Fahrer und sie erklärte ihm wo er uns hinfahren sollte.Perfekt. Und so landeten wir letztendlich in einem total günstigen und gutem Guesthouse.
Als wir durch die Straßen schlenderten konnte ich es mal wieder nicht fassen: An jeder Ecke traf ich alte und neue Kletterfreunde und wir verbringen hier echt witzige Abende. Yangshuo liegt inmitten ca. 200 Meter hohen Kartskegeln und die Felsen liegen im Umkreis von 10 km verstreut.Um mobil zu sein haben wir uns (pinke) Fahrräder ausgeliehen und es macht echt total Spaß die Landschaft per Rad zu erkunden.Die Kletterei ist der Hammer und ich freue mich schon auf die nächsten Wochen hier.
Heute habe ich meine erste Freesolo (ohne Seil) Tour gemacht.Und eins sag ich euch: Das war mit Abstand eines der besten Erlebnisse die ich je hatte. Selten fühlte ich mich so konzentriert und kontrolliert.Als ich an der Umlenkung ankam, war es wie aus einer anderen Welt zu erwachen.Das macht wirklich abhängig. Aber ich muss zugeben,dass ich, als ich wieder auf dem Boden war für heute nichts mehr klettern wollte/konnte.Das ist ganz schön Kopfarbeit.haha Ansonsten steht die Tage hoffentlich viel Klettern bei gutem Wetter und guten Bedingungen auf dem Programm.Im Moment aber regnet es. Nach fast 8 Monaten mehr oder weniger Hitze und Sonnenschein genieß ich dieses Wetter aber auch mal.=)

So lässt es sich doch reisen=)

So lässt es sich doch reisen=)

Freesolo

Freesolo

Freesolo

Freesolo


Freesolo

Freesolo

Das Wetter ist zwar nicht so gut, die Landschaft aber spektakulär.

Das Wetter ist zwar nicht so gut, die Landschaft aber spektakulär.

Advertisements

9 Antworten to “China – Karstkegel und Free Solos”

  1. Opa Oma März 17, 2013 um 4:01 pm #

    Lieber Maximilian
    Freuen uns mit Dir,sooo weit bist Du gekommen
    Hab in Google nachgeschaut wo Du bist und auch einige andere Berichte gelesen
    China ist ja so weit weg
    Hält Dich fest und Grüße Von Dein Opa und Oma

  2. Papa März 17, 2013 um 8:14 pm #

    Servus, muss das sein?

    Papa

    • klettermaxi März 18, 2013 um 11:46 am #

      Hi papa,
      das ist letztendlich auch nicht gefährlicher als mit 200 auf der Autobahn zu heizen =), nur dass ich beim Soloing die Gefahr selber in der Hand habe.Im wahrsten Sinnne des Wortes.
      Beste Grüße
      Maxi

      • Papa März 18, 2013 um 10:25 pm #

        Chapeau!

  3. Andrea März 18, 2013 um 7:46 pm #

    Mir wird schon ganz übel, wenn ich dich da an der Wand sehe.
    Aber wir wiisen, dass das Dein Leben ist !
    Viele, viele Grüße vom Rehgräble in Pfaffenhofen.

  4. Klara März 21, 2013 um 6:54 pm #

    hei maxi 🙂 verfolg auch hin und wieder deine reise und bin echt beeindruckt von dem was du alles erlebt hast! coole sache! aber willst du wirklich dieses ereignisreiche leben aufs spiel setzen wegen einer halben stunde adrenalinschock…?
    viele liebe grüße und noch viele schöne (sichere) momente, wochen, monate 🙂
    klara (vom juli :))

    • klettermaxi März 22, 2013 um 8:40 am #

      Hi Klara (vom Juli) haha,
      natürlich weiß ich wer du bist.Schön von dir zu hören.Freut mich, dass du meinen Blog liest.
      Die Frage ist natürlich berechtigt und ich finde sie auch sehr sehr gut.Aber sie hat auch eine lange Diskussion bzw. Konversation als Antwort die ich hier jetzt nicht anfangen möchte. Nichts desto trotz wünsch ich dir eine gute Zeit und man sieht sich mitte Mai. Vielen Dank für all die guten Wünsche.
      Beste Grüße
      Maxi

  5. guelten März 23, 2013 um 3:59 pm #

    Hi Maxi,

    wenn wir die Bilder sehen, dann müssen wir an unsere Zeit in yangshou denken! Wir hatten das Pech mit dem Wetter, aber Landschaftlich war es sehr schön! Und mit den Fahrrädern kann man vieles erkunden! Als wir uns in Vang Vieng verabschiedet hatten, sind wir am nächsten Tag auch abgereist- Richtung Luang Prabang! Robert hatten wir na klar auch wieder getroffen! War super witzig mit ihm! Sind jetzt in Burma, mann hier ist die Zeit stehen geblieben und das Bier ist Belgisch…:-) Man fühlt sich wie in India India…
    Klettern kann man hier leider nicht!
    Viel Spass euch noch, gruss an die beiden und „freesolo“ ist a muerte is your life…
    Liebe Grüsse

    gülten und flo

    • klettermaxi März 25, 2013 um 5:13 am #

      Hey
      wie gehts?Jaja Yangshou ist ziemlich geil.Ja Roope ist grad in Hanoi oder sogar schon ein wenig südlicher. Ich wünsch euch eine gute Reise und man sieht sich in Murnau.Haha
      Beste GRüße
      Maxi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: