Jetzt geht’s los!

30 Okt

Die letzten Tage hab ich mich hier echt gut eingelebt und schon total viel gesehen.Gestern waren wir zum Beispiel auf dem Sarankot und hatten von dort aus einen mega Panoramablick auf das Himalya. Der helle Wahn. Vor dem Machapuchare, das nepalesische Matterhorn auf dem Shiva geboren wurde, steht ein 3000 Meter hoher Berg. Der sieht so niedrig aus, dass ich ihn nichtmal als Bergsockel des Machapuchare bezeichnen würde.Auf dem Sarangkot frühstückten wir dann erstmal.Nachmittags musste ich noch einige Sachen organisieren und abends waren wir noch in einer Bar. Da ich bei Basanta zu Hause schlafen kann und ich daher für die Übernachtung nichts zahlen muss kann ich ohne schlechtes Gewissen unmengen Geld in Essen investieren. Also das essen ist hier echt der Hammer.Generell gefällt mir beim Reisen das Essen mit am besten.Haha.Heute musste ich wieder jede Menge organisieren da Sebi und ich am Donnerstag zum Annapurnatrek starten.Allerdings geh ich danach noch direkt den Dhaulaghiritrek alleine weiter und deshalb gab es beim Permit beantragen einige Komplikationen.Die wollten mich doch tatsächlich nicht allein den Trek machen lassen nur weil man für 7 Tage essen mitnehmen muss und viel im Schnee zelten muss. Aber mit ein wenig Überredungskünsten und Geduld und Spucke wurde auch diese bürokratische Hürde überwunden.Aber das heißt, dass ich jetzt die nächsten 20- 30 Tage nicht erreichbar bin zumal ich dann auf dem Dhaulaghiritrek sowieso komplett ab vom Schuß bin.Danach werd ich aber auf alle Fälle berichten. Ich hoffe das Wetter und die Lawinengefahr spielen mit.
Ansonsten geht es mir echt prima und das Land ist einfach Idyllisch.Abgesehen davon sind die Menschen hier echt alle sehr entspannt und man trifft jedemenge coole Leute.
Aber jetzt will ich endlich in die Berge.

Essen, Essen,Essen

Sebi und ich vor dem Machapuchare und Annapurna

Wasserbüffel

Der See bei Pokhara

Reis mi Dal, Curry und Joghurt

Advertisements

3 Antworten to “Jetzt geht’s los!”

  1. oma und opa Oktober 30, 2012 um 10:11 am #

    lieber Maximilian,
    schön so viel von Dir zu erfahren. Ein kleines bisschen können wir von unseren Trekks nachvollziehen (ein wenig). Du wirst sicher gut durchkommen und Deine Ziele erreichen. Und denke immer an Deine Sicherheit, ein Wettereinbruch kommt schnell, wie bei unserem Sanskatrek.
    Dir und Deinen Freunden Berg heil und Gottes Segen
    Deine Opa und Oma

  2. Jo November 6, 2012 um 10:27 am #

    Jetzt muss ich doch auchmal mein Senf abgeben. Ist ja echt geil was d da so machsch, aber s geilste ist, dass mein alter Rucksack ja immernoch lebt, Ich hoff dass des auch noch so ist wenn du zurück kommst. Ich hoff du geniest die Natur auch reichlich und denkst dann ab und zu an mich 😉 haha.

    Jo

    • klettermaxi November 13, 2012 um 1:26 pm #

      Servus jo,
      prima senf.Haha.Na klar lebt der noch.Ich werd auch alles dran setzen den wieder mitzubringen.Und natürlich denk ich oft an dich. Spätestens wenn ich einen mountainbiker seh( da kommt er unser held, der mountainbiker)haha.Also hau rein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: