Projekt erledigt

21 Sep

ENDLICH!!!!! Nach über einer Woche konnte ich endlich mein Projekt „Pumping on big mamas breasts“ und somit meine erste 9+ klettern.Das haben wir dann abends auch gleich mal mit ordentlich Bier begossen sodass mir das Aufstehen heute morgen eher schwer fiel zumal ich schon um halb acht rausmusste da ich heute wieder arbiten musste. Abgesehen davon hab ich mich entschlossen heute einen Ruhetag einzulegen und bin dann mittags mit den Australiern Michael und Luke und der Holländerin Iris nach Antalya an den Strand gefahren. Nachmittags wanderte ich dann noch zu einer alten lükischen Ruinenstadt und genoss die Aussicht auf Antalya. Wie ihr ja grad sicher mitbekommen habt ist das Arbeiten hier auch eher entspannt. Ich muss von 7:30 Uhr bis bis 11:00 Uhr arbeiten.Zu dieser Zeit ist Frühstückszeit.Und dann wieder von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Also hab ich dazwischen sieben Stunden freizeit in der ich tun und lassen kann was ich will. Einfach perfekt.Und den nächsten Tag hab ich dann immer komplett frei.

Blick aufs Meer und Antalya

Ist mal was anderes wie immer nur Fels.Haha

Advertisements

5 Antworten to “Projekt erledigt”

  1. Carina September 21, 2012 um 3:45 pm #

    Gratuliere zum vollendeten Projekt !!! Auf Deine Arbeitszeiten kann man ja echt neidisch werden. Aber ich freu mich für Dich, dass Dir somit auch noch Zeit für die schönen Dinge des Lebens, außer klettern, bleiben!

  2. Papa September 22, 2012 um 9:13 am #

    Hallo Maximilian,

    das ist ja ein toller Erfolg, aus dem „Babyalter“ ::) herauszukommen.

    Papa

    • klettermaxi September 22, 2012 um 4:59 pm #

      jaja.su mich auch.haha.Wolletst du nicht auch mit klettern wieder anfangen?ich erinner mich da an was in diesem Winter.Mit Eberhard und so.=)

  3. mardin und jb September 25, 2012 um 10:02 am #

    im westen nichts neues maxi!
    aber morgen gehts los, heute abend ist reste-konsumier-abend (gestern war das kaffehäusle wohl besucht)
    auf eine gute tasse tee!
    martin julius brunner

    (mach es wie die sonnenuhr)

    • Papa September 27, 2012 um 10:24 pm #

      Hi,

      ehrlich gesagt frage ich mich, woher Ihr den Schatten kennt auf der Sonnenuhr? Ist aber auch kein Nachteil solange Ihr die Sonnenseite erkennt und schätzt.

      Respekt zum Training auf Daimler´s Kosten. Damit kein falscher Eindruck entsteht, Julius hat bei Daimler gearbeitet und ist jeden Tag mit dem Fahrrad gefahren, 80km. Also wieder Sonnenseite gefunden.
      Hoffentlich blebt es so für Euch!

      Papa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: